Was ist Verhaltensprävention?

Die Verhaltensprävention zielt auf individuelle Verhaltensweisen ab, um die Gesundheit eines Menschen zu verbessern. Das kann beispielsweise bedeuten, dass eine Person über Risikofaktoren aufgeklärt wird, oder dass sie dazu motiviert wird, diese zu meiden. Für diese Motivation gibt es zwei Möglichkeiten: Gesundheitsförderliches Verhalten kann belohnt werden (Versicherungen erlassen Kosten, wenn man zur Vorsorgeuntersuchung geht oder Sportprogramme nachweist) oder gesundheitsschädliches Verhalten wird bestraft (höhere Preise für ungesundes Essen, Tabak oder Alkohol).

Ein anderer Ansatz der Prävention ist die Verhältnisprävention. Sie setzt nicht individuell, sondern strukturell an.

Lass uns gemeinsam den gesundheitlichen Auswir­kungen von Ungleichheit auf den Grund gehen.