Was ist eine Intervention in der Medizin?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheitsinterventionen als “Handlungen, die für, mit oder im Interesse einer Person oder Bevölkerung durchgeführt werden, mit dem Zweck, Gesundheit, Funktionsfähigkeit oder Lebensbedingungen einzuschätzen, zu verbessern, zu erhalten, zu fördern oder zu verändern.”

Interventionen bezeichnen also sämtliche Maßnahmen, die bewusst durchgeführt werden, um die Gesundheit einzelner Menschen oder von Menschengruppen zu beeinflussen.

Lassen Sie uns gemeinsam den gesundheitlichen Auswir­kungen von Ungleichheit auf den Grund gehen.