Was ist ein Thin Privilege?

Thin Privilege, auf Deutsch das Privileg, dünn zu sein, beschert Menschen Vorteile, weil ihre Körper verhältnismäßig klein, beziehungsweise schlank sind. Sie werden nicht aufgrund ihres Körpergewichtes diskriminiert. Beispielsweise nehmen Ärzt*innen bei schlanken Menschen nicht automatisch an, eine Erkrankung läge an ihrem Gewicht. Sie sind keinen Vorurteilen ausgesetzt, die gegenüber dicken Menschen bestehen, und ihr Körpergewicht oder -umfang stellt in der Regel kein Hindernis dar, um an der Gesellschaft teilzuhaben. Das bedeutet im Alltag zum Beispiel, dass schlanke Menschen weniger Probleme haben, Kleidung zu kaufen, die ihnen passt und gefällt, und Möbelstücke an ihre Körpermaße angepasst sind.

Schlanke Menschen können dennoch anderen Formen von Diskriminierung ausgesetzt sein. Besonders dünne Menschen berichten außerdem davon, Beschämungen oder Beleidigungen aufgrund ihrer Körper zu erfahren.

Lass uns gemeinsam den gesundheitlichen Auswir­kungen von Ungleichheit auf den Grund gehen.