Was bedeutet Resilienz?

Resilienz ist ein Schutzfaktor, der die psychische Gesundheit von Menschen betrifft und der die Auswirkungen von Risikofaktoren und belastenden Situationen abfedert. Diese “psychische Widerstandsfähigkeit” (Bengel, Lyssenko, 2016) ist keine statische Persönlichkeitseigenschaft, die jemand hat oder nicht, sondern eine Ressource, die auch in Abhängigkeit von Kontextfaktoren variieren kann.

Quellen:
Bengel, J., Lyssenko, L. (2016): Resilienz und Schutzfaktoren. BZgA, Köln. https://leitbegriffe.bzga.de/systematisches-verzeichnis/allgemeine-grundbegriffe/resilienz-und-schutzfaktoren/ (zuletzt abgerufen am: 07.07.2021)
Thun-Hohenstein, L., Lampert, K. & Altendorfer-Kling, U. (2020): Resilienz – Geschichte, Modelle und Anwendung. Z Psychodrama Soziom 19, 7–20 (2020). https://doi.org/10.1007/s11620-020-00524-6 (zuletzt abgerufen am: 07.07.2021)

Lassen Sie uns gemeinsam den gesundheitlichen Auswir­kungen von Ungleichheit auf den Grund gehen.