Was ist eine Psychotherapie?

Psychotherapie bezeichnet die Behandlung von psychischen Störungen, also der Störungen des Erlebens und Verhaltens, der Wahrnehmung und der Emotion. Ziel ist, das Leid und die Konflikte der Betroffenen zu lindern oder sogar zu bewältigen. Im Unterschied zu Psychiater*innen dürfen Psychotherapeut*innen keine Medikamente verschreiben.

Lassen Sie uns gemeinsam den gesundheitlichen Auswir­kungen von Ungleichheit auf den Grund gehen.